05.06.2013, von Jan Wiese

Sandsäcke für Lüchow-Dannenberg

Seid Mittwoch-Abend (5.6.) ist auch das THW Wardenburg im Hochwasser-Einsatz. Neben dem Sandsacktransport besteht eine Voralarmierung - alle Helfer des Ortsverbandes sind sofort einsatzbereit.

Ca. 50.000 Sandsäcke wurden in Huntlosen verladen.

Auf Anforderung des Landkreis Oldenburg werden ca. 50.000 Sandsäcke nach Lüchow-Dannenberg gebracht. Um 17 Uhr trafen sich die ca. 20 Helfer zur Vorbereitung der Fahrt. Bei der Hunte-Wasseracht in Huntlosen wurden die Sandsäcke auf LKW und Anhänger verladen. Nun sind zwei Helfer auf dem Weg ins Hochwassergebiet.
Ortsbeauftragter Gerold Wulf und Ronald Feist, im Landkreis zuständig für Katastrophenschutz, bedankten sich nach dem Verladen der Sandsäcke bei allen Helfern.

Auch die bestehende Voralarmierung, die den gesamten Ortsverband betrifft, bezieht sich auf den Raum Lüchow-Dannenberg. Dort droht ein historisches Hochwasser. Wir sind nun einsatzbereit, um dort bis zu 10 Tage Sandsäcke zu befüllen und zu verbauen. Arbeitgeber sind im Falle einer Alarmierung verpflichtet, THW-Einsatzkräfte freizustellen. Sie erhalten dann eine Lohnfortzahlung vom THW.


  • Ca. 50.000 Sandsäcke wurden in Huntlosen verladen.

  • Durch die Voralamierung sitzen alle Helfer im Ortsverband auf gepackten Taschen, um schnell ausrücken zu können.

  • 4.000 Sandsäcke sind auf einer Palette, 1.000 pro Ballen.

  • Mit LKW und Anhänger transportieren wir die Sandsäcke ins Hochwassergebiet.

  • Die Ladung wird gesichert.

  • Ortsbeauftragter Gerold Wulf (1 v.l.) und Ronald Feist vom Landkreis (4 v.l.) mit den Helfern vor der Abfahrt. Zwischen ihnen Lars Meyer und Eilert Eylers, die die Sandsäcke nach Lüchow-Dannenberg bringen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: