Spenden für das THW

Hilf, damit die Helfer helfen können. Es gibt viele Wege dieses Ziel gemeinsam zu erreichen. Hier wollen wir Dir eine kurze Übersicht bieten.

  1. Hilf selbst aktiv mit. Mit Deinem Beitritt kannst Du Teil dieser Gemeinschaft werden und aktiv dabei sein, wenn Deine Hilfe benötigt wird. Mehr erfährst Du hier: Mitglied werden.

  2. Geldspenden. Das ist die einfachste Lösung, um sicherzustellen, dass die Kameraden des OV ihre Hilfe auch weiterhin sicher und gezielt zum Einsatz bringen.

  3. Sachspenden. Es gibt immer wieder Dinge, die der Ortsverband braucht, um seine Einsatzstrategie zu verwirklichen.Was genau, stellen wir weiter unten vor.

Geld- und Sachspenden für den Ortsverband Wardenburg nimmt der Helferverein entgegen. Auf dieser Seite stellen wir einige Projekte vor, die uns am Herzen liegen und mit denen wir als Helferverein den Ortsverband unterstützen wollen.

Spendenkonto

Für Geldspenden steht ein Konto bei der Landessparkasse zu Oldenburg, in Wardenburg, bereit.

Institut:LzO
IBAN:DE82 2805 0100 0000 1885 99
BIC:SLZODE22XXX
Konto-Inhaber / Begünstigter:THW Helferverein Wardenburg e.V.

 

 

Sachspenden

Hier stellen wir Dir einige Projekte vor, die die Helfer des Ortsverbandes durchführen wollen. Sachspenden helfen diese Ziele schneller zu erreichen. Wir als Helferverein nehmen auch die Sachspenden für den OV entgegen. Wenn Du benötigtes Material oder Gerät spenden willst, dann wende Dich bitte an einen Vertreter des Helfervereins im OV; zum Beispiel den OB Gerold Wulf, oder den Fachberater Dirk Fürst.

Bauholz für Böcke und zur Ausbildung

Holz ist ein wichtiger Werkstoff für das THW. An vielen Stellen wird gerne auf Holz zurückgegriffen, weil es fast überall verfügbar ist und vielfältig einsetzbar ist.

Wir benötigen Bauholz, um

  1. mit den Helfern in der Grundausbildung und den Junghelfern das sichere Arbeiten mit Holz zu lernen,
  2. Konstruktionen aus Holz zu bauen,
  3. Arbeitsböcke zu bauen.

Damit im Einsatz sicher verläuft, müssen die Handgriffe sitzen. Das bedeutet, dass die Helfer vorher bereits zumindest die häufigsten Arbeitsschritte beherrschen müssen. Und das geht nur mit Übung. Wir benötigen daher Rund und Kanthölzer zum Bearbeiten. Die Konstruktionen, die damit geschaffen werden sollen, dienen zum Beispiel zum Abstützen und Aussteifen beschädigter Gebäude oder Bauwerksteile.

Zusätzlich möchten wir mit den Helfern Arbeitsböcke bauen, um zukünftig einzelne Ausbildungsthemen nicht mehr auf dem Boden unterrichten zu müssen, oder andere Tätigkeiten leichter ausführen zu können. Dafür benötigen wir:

HolzMaßeAnzahl
Kantholz10 x 10 x 3005
Kantholz10 x 20 x 3003
Bohlen24 x 3 x 3005

 

 

nach oben